Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Dokumentarfilm über die Lübecker Märtyrer

plakat-hl-dvd 2014-02-09 600x857Der vor einigen Wochen gegründete Hermann Lange Freundeskreis lädt alle Interessierten zu einem Filmnachmittag ins Hermann-Lange-Haus, dem Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga, Saarstraße 15 in Leer ein.

Am Sonntag, 9. Februar 2014, wird um 16:30 Uhr der Dokumentarfilm "Widerstehen im Geiste Christi" gezeigt, der vom Filmemacher Jürgen Hobrecht erstellt wurde. Der ca. 65-minütige Film vereint eindrucksvoll viele Zeitzeugen-Interviews mit historischem Bild- und Filmmaterial.  Der Eintritt ist frei, anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch.

Vor 70 Jahren, am 10. November 1943 wurden im Hamburger Gefängnis am Holstenglacis vier Geistliche durch das Fallbeil hingerichtet. Im Abstand von jeweils nur drei Minuten sterben die katholischen Kapläne Eduard Müller, Johannes Prassek und der in Leer geborene Hermann Lange sowie der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink. Sie hatten öffentlich und bei den ihnen anvertrauten Gläubigen gegen die Verbrechen des Nazi-Regimes Stellung bezogen.

Im Jahr 2011 sprach Papst Benedikt XVI. die drei katholischen Lübecker Priester Johannes Prassek, Eduard Müller und Hermann Lange selig. Die evangelische Kirche gedachte parallel in einem ehrenden Gedenken dem ebenfalls hingerichteten evangelischen Priester Karl-Friedrich Stellbrink.

Der Hermann Lange Freundeskreis, der aus Menschen verschiedener Konfessionen und Kirchengemeinden besteht, möchte das Gedenken an die vier Lübecker Märtyrer in die heutige Zeit tragen und erhalten. Besonders der Bezug zum Leeraner Priester Hermann Lange, aber auch zu anderen Leeraner Opfern des Nationalsozialismus, treibt den Freundeskreis an, das Wirken der Opfer und ihre eindrucksvolle Lebens- und Leidensgeschichte für Beispiele gelebter Zivilcourage auch nach über 70 Jahren in den Vordergrund zu rücken.

Ansprechpartner des Hermann Lange Freundeskreises:
Pfarrer Dr. Andreas Robben, Tel. 0491 91969718
Dekanatsreferent Michael Fischer, Tel. 04954 953200 oder 0175 9336177