Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Beeindruckender Gedenkgottesdienst

Holocaus-Gedenkgottesdienst2014-001 1600x1067 Anlässlich des Gedenktages für die verschiedenen Opfergruppen des Nationalsozialismus fand am 27. Januar in der Kirche St. Michael in Leer ein ökumenischer Gottesdienst statt, der in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Geschichts-Leistungskurs des Teletta-Groß-Gymnasiums vorbereitet und von den Schülerinnen und Schülern mitgestaltet wurde.

Im Fokus stand Sicilia de Vries, die gemäß eines Schülerverzeichnisses die letzte jüdische Schülerin der höheren Mädchenschule in Leer (heute: Teletta-Groß-Gymnasium) war. Sie sah sich am 27. März 1936 im Alter von 14 Jahren gezwungen, sich abzumelden.

Schülerinnen und Schüler des TGG, die sich intensiv mit Quellen und Zeitumständen befasst haben, gedachten ihrer in Form eines Sprechspiels und mit ausgewählten Texten und Musikbegleitung und trugen damit in großem Umfang zur eindrucksvollen Gestaltung des Gedenkgottesdienstes bei, zu dem etwa 200 Gäste gekommen waren.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom ökumenischen Chor unter der Leitung von Christa Pollmann-Busch.

Die Kollekte zugunsten der Jugendarbeit der Synagoge Oldenburg ergab 501,36 €.

Die ACK-Leer (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) lädt jedes Jahr zum Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus anlässlich des Bundesgedenktages am 27. Januar ein.

 

Holocaus-Gedenkgottesdienst2014-002 1600x1067  Holocaus-Gedenkgottesdienst2014-003 1600x1067  Holocaus-Gedenkgottesdienst2014-004 1600x1067