Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Mit Kirche durch das Jahr

MarienfotoWeihnachten,
der Selbstrenner in den Gemeinden,
ist mal wieder vorbei.

Die Weihnachtsdeko verschwindet,
das Jesuskind landet samt Krippe gnadenlos auf den Boden.
Vorbei, vorbei bis nächstes Jahr.

In der Kirche ist   R u h e  !
Und nun ????    Kein Fest mehr ????

Aber  sicher doch !  Es gibt noch viele Feste zu feiern.

Wir haben sogar noch ein weihnachtliches Fest,
obwohl die Weihnachtszeit vorbei ist.
Dieses Fest   -   es nennt sich „Darstellung des Herrn“
und vor der Liturgiereform von 1960 hieß es
„Marä Lichtmeß“   -
ist schon fast in Vergessenheit geraten.

Es lohnt sich,
von diesem Fest im Lukasevangelium 2,22-40 zu lesen.
Es lohnt sich,
mit Maria zu gehen und zu singen im Gotteslob Nr. 893:



„Maria ging geschwind mit ihrem lieben Kind,
sie ging von Betlehem zur Stadt Jerusalem
und trug zum Tempel ein das zarte Jesulein.“
(wird das heute noch gesungen?)

Es lohnt sich,
gerade auch nach Weihnachten,
Jesus nicht wegzupacken,
sondern ihm in unseren Gemeinden zu begegnen
und mit ihm durch das Jahr zu gehen.
                                                       Margret Koop